OpenSTM32 BugReports

Die OpenSTM32 ist noch etwas buggy. Ich notiere hier die Bugs die ich gesehen
habe und wenn möglich ein Workaraound dazu.

1. Projekte mit gleichem Namen in einem Workspace :

Man kann keine Projekt importieren das den gleichen Namen hat,
wie schon ein vorhandenes.

Das ist ein Problem bei den ganzen Beispielen von ST die haben
alle den gleichen Projektnamen

Workaround : Projekte in OpenSTM importieren

2. Defekte Projekt-Settings :

Ab und zu zerschießt es die Projektsettings
(zumeist beim ändern der Ordnerstruktur)

Danach kann das Projekt nicht mehr compiliert werden, weil er
die notwendigen Files nicht mehr findet.

Workaround : einmal ein funktionierendes Setting auf Platte speichern
und bei einem Fehler dieses Setting wieder laden :

openstm32_bug1

Zu finden sind diese unter “Projekt/Properties”
unter “C/C++General/Path and Symbols” im TAB-Includes.

Auf dem Bild sind die Pfade zu sehen, wie sie aussehen sollten
(alle 4 “Languages” müssen die gleichen Einträge haben)

Hinweis : am einfachsten erst alle Einträge per “delete” löschen,
mit “Apply” übernehmen und dann erst die richtigen settings laden.

Manchmal stimmen auch die Pfade vom TAB-Libraries
und TAB-LibraryPath nicht mehr :

openstm32_bug1c

openstm32_bug1d

3. Zu viele Einträge in den Include-Directories :

Das ist kein “BUG” im eigentlichen Sinn aber ich notiere es hier trotzdem.
Beim anlegen von einem neuen (leeren) Projekt, wenn man das F746-Disco
als Plattform auswählt werden einige Include Pfade automatisch gesetzt,
die für meine Projekte nicht notwendig sind.

Hier die Pfade direkt nach dem erstellen von einem Projekt :

f7_prj_path1

alle Includes die sich auf “Utilities” beziehen sind unnötig und können
per “Delete” gelöscht werden (in allen Languages)

f7_prj_path2

 

 

Eine Antwort auf OpenSTM32 BugReports

  1. Abhoeropfer sagt:

    Hallo Uwe,
    Du bist ja bei Deinen Projekten nun wegen dem F7 auf OpenSTM32 umgestiegen.
    Eigentlich würde ich auch gerne diese IDE nehmen, aber leider fehlt mir da, dass die automatische Textvervollständigung automatisch aktiviert wird – nicht erst mit „Control“+„Space“.
    Bei CooCox findet man in Preferences –> C/C++ -> Editor –> Content Assist die Textbox „Auto activiation triggers(user defined)“ mit dem Inhalt „abcdefghijklmnopqrstuvwxyzABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ0123456789#,(„
    Diese Textbox gibt es bei OpenSTM32 leider einfach nicht. Es können nur einige bestimmte Zeichen (“.”, “::”, “->”) per Checkbox ausgewählt werden.
    Auch wenn ich das „blanke“ Eclipse für C (CDT) installiere gibt es die nicht. Bei der Java-Version schon.
    Ich habe auch schon versucht über Export der Benutzereinstellungen bei der Java-Version das in die C-Version zu laden – geht leider nicht.
    Kennst Du (oder ein anderer Mitleser) hier einen Trick?
    Vielen Dank schon mal.
    Gruß
    Sven

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben − sechs =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>