STM32F4

Der STM32F4 ist eine ARM-CPU (32bit ARM-Cortex-4) von ST.

Sie besitzt 1MB Flash und 192kByte RAM und läuft mit maximal 168 MHz.

Als Evaluation Board habe ich mir das “STM32F4-Discovery” besorg, das ganze 16 EUR kostet und eine Programmier/Debug-Interface schon mit auf der Platine hat.

Auf dem Discovery selbst sind verbaut :
1 STM32F407VGT6
1 ST-Link/V2 (Programmier- und Debug-Interface)
4 User-LEDs
1 User-Button
1 Beschleunigungs-Sensor (3 Achs)
1 Mikrophone
1 Audio-DAC mit Kopfhörerbuchse
1 Mini-USB Anschluß zum Programmieren/Debugen
1 Micro-USB-Anschluß für USB-OTG (z.B. um einen USB-Stick anzuschließen)

Das Board besitzt noch zwei 2x25pol Stiftleisten, auf denen fast alle Signale der CPU aufgelegt sind.

Um eine bessere Ausgabemöglichkeit zu haben (ohne selbst was basteln zu müssen) habe ich mir noch ein passendes Motherboard gekauft, auf dem ein Color-Grafik-LCD (320×240 Pixel) eine RS232-Buchse, eine LAN-Buchse und ein SD-Slot untergebracht sind.

Als Entwicklungsumgebung benutze ich die kostenlose CooCox IDE (mit Eclipse Editor) mit der ich bisher sehr zufrieden bin.

Alle Librarys die ich für den STM32F4 hochlade sind nur mit CooCox getestet. Falls also mit einer anderen IDE ein Fehler auftaucht könnt Ihr ja kurz bescheid sagen.

9 Antworten auf STM32F4

  1. ManiB sagt:

    Hallo Uwe,

    ich bin auf der Suche nach einer günstigen Hardware, um ein Waage-Terminal zu emulieren (die Wagge bekommt via Ser. Schnittstelle Request (z.B. ‘S’+CR+LF) und antwortet dann mit einem Datenstring, in dem das aktuelle Gewicht enthalten ist).
    http://ch.mt.com/dam/mt_ext_files/Editorial/Generic/1/PL-S_SICS_0x0002467000027246000b531d_files/b-s-al-pl-sics-e-11780447.pdf

    Das könnte man sicherlich mit dem sehr günstigen STM32F4-Discovery-Board machen.

    Aber noch besse wäre es, wenn schon ein Display mit dabei wäre, damit man ach sieht was gerede abläuft;)

    Was hälst du davon? Kann man das nehmen?
    http://www.aliexpress.com/item/FreeShipping-STM32-development-board-ARM-board-512K-FLASH-64K-SRAM-2-4-TFT/626469696.html

  2. admin_ub sagt:

    ist halt wieder ein China nachbau…keine Ahnung ob der was taugt…vlt geht auch ein RaspberryPi für deine Zwecke : http://de.wikipedia.org/wiki/Raspberry_Pi
    das ist ein kompletter Computer mit ARM CPU und Linux-Betriebsystem. Die serielle UART läuft da allerdings nur mit 3,3V

  3. Joerg sagt:

    Hallo Uwe,
    wie wäre es mit einem Lib für das Nokia5110 LCD. Die Dinger sind für ca. 4 Euro bei Ebay zu bekommen und für viele Sachen ausreichend. Ich schick dir gerne eins zu wenn du mir deine Adresse zukommen lässt.

    Grüße
    Jörg

  4. Markus sagt:

    Welches Motherboard verwendest du

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht + eins =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>