Wiederaufbau der komplette-Library-Liste (STM32F4)

Hallo zusammen,

ich habe nun alle Libraries erstellt – viel Spaß damit;)

Solltet ihr eine Demo hier nicht finden, könnt ihr im web.archive.org nachschauen.

Diese Libraries sind hier online:

01 = LED (für die 4 LEDs auf dem STM32F4-Discovery-Board)
01 = LED (für die 4 LEDs auf dem STM32F4-Discovery-Board)
02 = Button (für den User-Button auf dem STM32F4-Discovery-Board)
03 = Dig-Out (um Digitale Ausgangspins mit der CPU zu steuern)
04 = Dig-In (um Digitale Eingangspins mit der CPU auszuwerten)
05 = ADC-Single (um den ADC im Single-Conversation-Mode zu benutzen)
06 = LCD_ST7783 (um ein Grafik-Display mit dem ST7783 Chip anzusteuern)
07 = LCD_Graphic (Grafikfunktionen für das LC-Display, Bilder aus dem Flash)
08 = LCD_Font (um Schrift auf dem LC-Display darzustellen)
09 = Touch_ADS7843 (um einen Touch mit dem ADS7843-Chip auszuwerten)
10 = Systick (für Pausenzeiten, Software-Timer und Software-Counter)
11 = RNG (um Zufallszahlen zu erzeugen)
12 = UART (zum benutzen der 6 UARTs der CPU)
13 = FATFS-SDIO (zum benutzen von SD-Karten mit FAT-Dateisystem)
14 = ADC_DMA (um die AD-Wandler per DMA zu verwalten)
15 = SPI-LoLevel (zum benutzen der 3 SPI-Schnittstellen)
16 = SPI-MAX5250 (um ein 4fach DAC MAX5250 anzusteuern)
17 = SPI-LIS302DL (für den 3Achs-Beschleunigungs-Sensor auf dem Discovery)
18 = I2C-LoLevel (zum benutzen der 3 I2C-Schnittstellen)
19 = I2C_M24C02 (für ein 256Byte EEprom M24C02/PCF8582 anzusteuern)
20 = FATFS_Picture (BMP-Files, JPG-Files und Images von SD-Karte anzeigen)
21 = ADC_Injected-Group (zum betreiben der AD-Wandler im Injected-Group-Mode)
22 = SysCheck (System-Clock-Test und Assert-Fehler Auswertung)
23 = DAC (zum benutzen der beiden DA-Wandler der CPU)
24 = DAC_DMA (zum ausgeben von Kurvenformen per DA-Wandler der CPU)
25 = PWM (zum ausgeben von PWM-Signalen per Timer)
26 = Logview (um eine Grafische Datenanzeige mit dem PC zu machen)
27 = DCMI_OV9655 (um Bilder von einem Camera-Modul anzuzeigen)
28 = EXT_Interrupt (um die externen Interrupts zu benutzen)
29 = PS2_Keyboard (um eine PS2-Tastatur auszuwerten)
30 = PS2_Mouse (um eine PS2-Maus auszuwerten)
31 = USB_CDC (zum Betrieb der USB-OTG-Buchse im CDC-Mode)
32 = USB_MSC_HOST (zum anschließen von USB-Sticks an die CPU)
33 = LCD_SSD1289 (um ein Grafik-Display mit dem SSD1289 Chip anzusteuern)
34 = LCD_2x16 (um ein Text-LC-Display anzusteuern)
35 = VGA_Screen (um einen VGA-Monitor anzusteuern 320×240, 8bit Farbe)
36 = VGA_Graphic (Grafikfunktionen für den VGA-Screen, Bilder aus dem Flash)
37 = VGA_Font (um Schrift auf dem VGA-Monitor darzustellen)
38 = PWM_DMA (um 8 bzw. 16 PWM-Kanäle auszugeben)
39 = IRMP (zum Auswerten von IR-Signalen per IRMP-Lib)
40 = HTTP_Server (Webserver mit externem PHY : DP83848C)
41 = RTC (zum benutzen der internen RealTimeClock der CPU)
42 = IWDG (zum benutzen des internen Watchdog der CPU)
43 = LCD_EADOG (für Grafik-Display der EA-DOG-Serie)
44 = UDP_Server (UDP-Server mit externem PHY : DP83848C)
45 = CS43L22 (WAV-Files per Audio-DAC vom Discovery-Modul)
46 = IRSND (zum senden von IR-Daten per IRSND-LIB)
47 = MP45DT02 (für den Audio Sensor auf dem Discovery-Modul)
48 = USB_HID (zum Betrieb der CPU als USB-HID-Device)
49 = FRQ_IN (zum messen von Frequenzen per Timer)
50 = SRAM (für ein externes SRAM am Discovery-Modul)
51 = PWM_IN (zum messen von PWM-Signalen per Timer)
52 = Encoder (zum auswerten eines Drehgebers per Timer)
53 = CS43L22_MP3 (MP3-Files per Audio-DAC vom Discovery-Modul)
54 = CS32L22_MP3_USB (MP3-Files vom USB-Stick abspielen)
55 = Timer (Timer-Funktionen der CPU)
56 = USB_HID_HOST (zum betreiben von USB-Maus/Tastatur an der CPU)
57 = EE_Flash (virtuelles EEprom per Flash der CPU)
58 = Backup-RAM (zum Betrieb des internen 4kByte Backup-RAM)
59 = CAN-LoLevel (zum benutzen der 2 CAN-Schnittstellen)
60 = CAN_MCP25050 (8Kanal CAN IO-Expander)
61 = LCD-Nokia5110 (für Graphic-Display Nokia-5110)
62 = OneWire-LoLevel (zum benutzen eines OneWire-Bus)
63 = OneWire-DS18XX (zum auslesen von OneWire Temperatur Sensoren)
64 = I2C_Slave (zum benutzen des STM32F4 als I2C-Slave)
65 = SPI-LoLevel-HalfDuplex (SPI im Half-Duplex Betrieb)
66 = SPI_HD_TM1638 (für IO-Platine mit TM1638-Chip)
67 = LCD_ILI9341_SPI (für Grafik-Dispaly mit ILI9341-Chip per SPI)
68 = RN42 (zum benutzen eines Bluetooth-Moduls als UART)
69 = L298-Stepper (zum ansteuern eines Schrittmotors per L298)
70 = STemWin ( für eine Windows ähnliche GUI per Touch)
71 = AM2301 (Temperatur und Luftfeuchtesensor vom Aosong)
72 = HC_SR04 (Ultraschall-Abstands-Sensor)
73 = FreeRTOS (Echtzeit Betriebssystem)
74 = SPI_Slave (zum benutzen des STM32F4 als SPI-Slave)
75 = String (zum umwandeln von Zahlen in Strings und umgekehrt)
76 = LCD-Nokia-N95-8GB (für ein Grafik-Display mit LDS285-Chip)
77 = UART_DMA (zum benutzen einer UART im DMA-Mode)
78 = WS2812 (zum Betrieb von RGB-LEDs mit WS2812-Chip)
79 = ScopeScreen (zum benutzen eines Oszis als Bildschirm)
80 = LIN-Master (zum benutzen des STM32F4 als LIN-Master)
81 = LIN-Slave (zum benutzen des STM32F4 als LIN-Slave)
82 = OLED-SSD1331 (für ein OLED-Graphic-Display mit SSD1331-Chip)
83 = KeyMatrix (zum anschließen einer Tastatur-Matrix an die CPU)
84 = SPI-LIS3DSH (für den 3Achs-Beschleunigungs-Sensor auf dem Discovery)
85 = Modplayer (zum abspielen von Modul-Files “.MOD” oder “.S3M”)
86 = DigIn-DMA (zum einlesen von Digital-Pins per DMA)
87 = Dual_FATFS (zum gleichzeitigen benutzen von SD-Karte und USB-Stick)
88 = WS2812_8CH (zum Betrieb von bis zu 8 LED-Ketten mit WS2812-Chip)
89 = FATFS-SPI (zum benutzen von SD-Karten mit FAT-Dateisystem per SPI)
90 = I2C_GY-271 (3Achs Kompass-Modul mit HMC5883-Chip per I2C)
91 = SPI_DMA (zum betreiben der SPI-Schnittstelle per DMA)
92 = ID-Check (zum auslesen der unique-ID der CPU)
93 = OTP (zum nutzen der One-Time-Programmable-Bytes der CPU)
94 = SGUI (simple-GUI für den STM32F407 mit ST7783)
95 = uBasic (minimal Version vom uBasic für den STM32F4)
96 = DCF77 (zum anschließen eines DCF77-Moduls an die CPU)
97 = ILI9325 (um ein Grafik-Display mit dem ILI9325 Chip anzusteuern)
98 = FPGA [HAL] (zum programmieren eines Xilinx-FPGAs)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.